1. Home
  2. |
  3. Engagement
  4. |
  5. Vereine
  6. |
  7. Vinzenzkonferenz

Vinzenzkonferenz

Wer ist die Vinzenzkonferenz (VIKO) und was bezweckt sie?

Zur Geschichte

Gegründet wurde die Vinzenzbewegung im Jahr 1833 von einem Studenten aus Paris namens Friedrich Ozanam. Sein Vorbild war der heilige Vinzenz von Paul, der für seine grossen karitativen Tätigkeiten bekannt war.

Seit dem Beginn des 19. Jahrhunderts war es wie in anderen Ländern auch in Frankreich üblich, bei den Gläubigen im Laufe der Gottesdienste eine Kollekte einzuziehen. Die Gelder wurden oft an „höheren Orten“ zentral eingesammelt und verwaltet und gelangten selten an die Bedürftigen vor Ort.

Dies bewog Friedrich Ozanam, seiner Bewegung als oberstes Gebot die unmittelbare Verwendung der Kollekte an ihrem Ursprungsort, in der Pfarrei, aufzuerlegen. Diesem Grundsatz ist die Vinzenzkonferenz (VIKO) bis heute treu geblieben.

Die Idee von Friedrich Ozanam vermochte viele Menschen zu bewegen. Von Paris aus eroberte sie die Welt. Die erste schweizerische VIKO wurde in Genf gegründet, unsere VIKO entstand 1926. Bis nach dem zweiten Weltkrieg unterstützten die VIKOs ausschliesslich kinderreicher Familien mit zugekauften Naturalien, so zum Beispiel Kartoffeln, Obst, Winterkleider.

Die Wollishofer VIKO heute

In unserer Arbeit als Mitglied der Vinzenzkonferenz werden wir immer wieder gefragt, wem wir zugehören, welchen Vereinszweck die Vinzenzkonferenz hat und was wir eigentlich machen.

Wir sind Teil des Vereinsangebotes der katholischen Kirchgemeinde St. Franziskus in Zürich-Wollishofen und Mitglied der Schweizerischen Vinzenzgemeinschaft.

Heute unterstützen wir vor allem Personen in unserem Quartier, die momentan in einer finanziell schwierigen Situation stecken.

Zudem wenden wir einen Teil unserer Zeit für alleinstehende, ältere und kranke Personen auf. Wir überraschen zum Bespiel unsere Seniorinnen und Senioren jährlich mit einer kleinen Aufmerksamkeit in der Adventszeit, nämlich mit einem «Weihnachtsstern».

Schliesslich stammen unsere Einnahmen, wie zurzeit von Friedrich Ozanam, aus Gottesdienstkollekten.

Mitglieder der VIKO St. Franziskus

Präsident:           Jorge Montoya-Romani, Kilchbergstrasse 1, 8038 Zürich, Tel. 044 485 56 04
Kassier:                Pino Oberegger, Reginastrasse 19, 8038 Zürich, Tel. 044 480 08 10
Aktuar:                 Bruno Wiedemeier, Lettenholzstrasse 21, 8038 Zürich, Tel. 043 243 18 87
Beisitzerin:         Maria Haupt, Marchwartstrasse 69, 8038 Zürich, Tel. 044 481 64 84
Beisitzer:             Heinz Oehler, Morgentalstrasse 95, 8038 Zürich, Tel. 043 243 18 87